Kinder, wie die Zeit vergeht! Den ersten Monat des neuen Jahres haben wir ja nun auch schon wieder geschafft – verrückt! Ich hatte mir ja vorgenommen, mir in diesem Jahr jeden Monat ein Zimmer zu schnappen und dieses ist kleinen täglichen und damit gut verträglichen Portionen zu entrümpeln, auszumisten, zu organisieren – eben hübsch zu machen. Tja, was soll ich sagen? Hat schon mal gleich zum Anfang nicht geklappt. Geht ja gut los! Aber der Monat ging auch viel schneller rum als gewöhnlich. Und es sind auch wirklich außergewöhnliche Angelegenheiten im Januar dazwischen gekommen (was nochmal?), da konnte ich irgendwie gar nichts für. Hüstel… Aber hey, zum Glück haben wir ja gar nicht 12 Zimmer im Haus! Ich hab also ein paar Monate extra, sozusagen in-petto fürs Aufschieben, Sich-Drücken, fürs Dann-eben-nächsten-Monat.

Und außerdem eins hab ich geschafft: ich hab den Kleiderschrank aussortiert – naja, also einen Teil vom Kleiderschrank. Die Pullis nämlich! Und wir hatten ja schon beim Schleifen-Pulli-Upcycling angekündigt, dass wir mit dem grauen Kollegen auch noch was vorhaben. Und das wiederum haben wir geschafft! Seht Ihr, war eben wichtiger als sich den Rest des Schlafzimmers vorzunehmen. Und guckt mal, was aus ihm geworden ist!

Paillettenbadge (2 von 7)

Paillettenbadge (3 von 7)

Wir haben ihn zum Love-Outfit gemacht! Und zwar mit dem roten Pailletten-Band und dem Textil-Schmuckstein-Kleber, welches Rayher Hobby uns geschickt hat. Und wir sind total begeistert! Das ging ganz einfach und hält bisher super. Auf dem Kleber steht sogar, dass man die Textilien bei 30 Grad waschen kann. Das wollten wir mit dem armen Cashmere-Stück jetzt nicht grad ausprobieren, aber vorstellen können wir uns das gut – denn er hat bisher sämtliche Abnutzungs- und Kuschelungs-Attacken gut überstanden.

Paillettenbadge (6 von 7)

 

Und damit Ihr sehen könnt, wie wir das genau gemacht haben, hat Moni die Videokamera drauf gehalten, als ich das Paillettenband in Herzform genudelt und gepresst hab. Schaut mal hier:

 

So ist aus dem ausrangierten, langweiligen, grauen V-Ausschnitt-Pulli ein neues Lieblingsteil geworden. Manchmal find ich es schade, dass man von vorn nichts von den süßen roten Plättchen sieht. Ich glaub, ich teste noch mal, wie man mit Paillettenband so schreiben kann! Ein „Kiss me“ auf der Brust würde doch super zum Valentinstag passen – und damit wäre dann mein Outfit für diesen Tag auch geklärt. Was meint Ihr?

Macht’s Euch kuschelig am Wochenende!

Eure

Blog Signatur

(Steffi)

Autor

5 Kommentare

    • Moni Antworten

      Hi Lina,
      ja, das hält, du kannst ganz normal bei 30Grad waschen!
      Liebe Grüße,
      Moni & Steffi

  1. Eine supersüße Idee! ❤ wir haben vor einiger Zeit mal mit Paillettenband den Schriftzug Love ausprobiert, das hat super geklappt! Aber wir hatten leider nicht so tolles rotes… ich glaube es wird mal Zeit für ein Remake! Ich bin dann mal im Bastelladen !

    Ganz liebe Grüße,
    Rebekka

    • Wow Dein Pulli sieht super aus! Tolle Farbkombi mit dem Gold auf Dunkelblau!
      Viele liebe Grüße
      Steffi & Moni

Schreibe einen Kommentar!

Translate »