Dieser Post enthält Werbung für Hotex

Ein schön gedeckter Tisch macht ja zu jeder Gelegenheit eine Menge her. Zu besonderen Anlässen natürlich noch einmal mehr! Und weil wir zur Zeit keine großen Feste feiern können und die Geburtstagsgesellschaften eher überschaubar bleiben, fanden wir einen besonders hübsch eingedeckten Platz mit Luftballons auf der Serviette eine gute Idee für das Geburtstagsfrühstück. Da kam uns das Sticken mit Schleifenband gerade recht.

Sticken mit Schleifenband - DIY Geburtstags-Serviette - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Deshalb haben wir uns zusammen mit Hotex an das Thema Bändchen-Stickerei – also Sticken mit Schleifenband – gewagt und gemerkt, dass man für diese süße Luftballon-Serviette nur drei unterschiedliche Stiche benötigt. Und so ein Stickbild mit Schleifenband geht auch deutlich schneller als mit Garn (was für uns Ungeduldige so eine gute Nachricht war, dass wir gleich zwei Servietten gemacht haben). Stickprofis schlagen vielleicht die Hände über den Kopf zusammen, aber wir zeigen euch mal, wie wir durch Bändchen-Stickerei mit nur 3 verschiedenen Sticharten die Servietten mit Luftballons versehen haben. Schaut mal hier:

Du brauchst – Material-Liste fürs Sticken mit Schleifenband:

  • Serviette aus Baumwolle oder Leinen
  • Stickrahmen
  • Satin-Schleifenband, 3mm breit in drei unterschiedlichen Farben (Hotex hat eine super Auswahl)
  • Chenille-Nadel, spitz, Größe 18 reicht für bis 4mm Band

Und so geht’s – die 3 Sticharten:

  1. Der erste ist der Basic-Stich – dafür stecht ihr von unten in den Stoff und im gewünschten Abstand (der bestimmt dann eure Stichlänge) von oben zurück. Das nächste Mal stecht ihr von unten im Abstand der Stichlänge durch den Stoff und oben zurück zum letzten Loch. Diesen Stich haben wir für die Luftballon-Umrandung und -Schnüre verwendet.
Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

2. Der nächste Stich ist der Bändchen-Stich – dafür stecht ihr wieder von unten durch den Stoff, legt das Band glatt auf den Stoff und stecht durch das Band nach unten. Zieht das Band nun langsam und vorsichtig durch, aber nicht festziehen. Denn das Band schlägt nun am Ende eine Schlaufe. Diesen Stich haben wir für die Luftballon-Enden verwendet. Auch Blütenblätter lassen sich so super sticken.

Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung
Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

3. Und als letztes der French Knot-Stich – dafür stecht ihr auch wieder von unten durch den Stoff, dann haltet ihr die Nadel parallel zum Stoff, wickelt das Band zwei/dreimal um die Nadel und stecht genau neben dem Loch die Nadel ein. Schiebt nun vorsichtig das umwickelte Band nach unten auf den Stoff und stecht die Nadel durch den Stoff. Jetzt zieht ihr das Band locker fest, so dass so ein kleines Knäuel entsteht. Wir haben diesen Stich für das Konfetti um die Luftballons verwendet. Aber auch kleine Röschen oder das Innere einer Blüte sehen super damit aus.

Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Anleitung Luftballon-Serviette

Schritt 1: So und nun zum Luftballon-Bild! Dafür zeichnet ihr euch auf den eingespannten Stoff mit einem Bleistift euer Motiv – in diesem Fall also zwei Luftballons, deren Schnüre sich überkreuzen.

Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 2: Dann geht’s los mit dem Basis-Stich, mit dem ihr die Luftballon-Schnüre stickt. Am Ende könnt ihr noch von unten links und rechts neben der „Kreuzung“ ein Band durchziehen, das ihr dann mit einer Schleife zubindet.

Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung
Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 3: Nachdem ihr in der zweiten Farbe auch den Luftballon mit dem Basis-Stich umrandet habt, setzt ihr vier Bändchen-Stiche unten an den Ballon zum Übergang zur Schnüre.

Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 4: Ausgefüllt haben wir die Ballons einfach mit einem geraden Stich, indem wir von rechts nach links gestickt haben. Dabei ist es ganz schön, wenn das Schleifenband nicht immer glatt auf dem Stoff aufliegt, sondern sich auch mal ein wenig eindreht (einfach Nadel drehen).

Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 5: Zum Schluss gibt’s mit dem French-Knot-Stich und einer dritten Farbe noch ein paar Konfetti-Knäule rund um die Ballons. Je öfter ihr das Schleifenband um die Nadel wickelt, desto größer werden die Knäule.

Sticken mit Schleifenband - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ihr seht, nur 3 verschiedene Stiche und in 5 Schritten fertig!

Tipps fürs Sticken mit Schleifenband

Solltet ihr nur eine Nadel mit kleinerer Öse haben, hier noch zwei Tipps:

  1. Zum Einfädeln am besten das Schleifenband im 45 Grad Winkel anschneiden, so dass ihr eine Spitze habt.
  2. Damit euch das Band nicht immer rausrutscht aus der Öse, könnt ihr es festsetzen, indem ihr das Band einfädelt und dann mit der Nadel ins Ende stecht und durchzieht.
Sticken mit Schleifenband - Tipps
Sticken mit Schleifenband - Tipps

Und dann steht einer Servietten-Bestickung mit Schleifenband nichts mehr im Wege! Und das Geburtstagskind wird begeistert sein, wenn es auf seinem Platz so strahlt. Allerdings muss man fairer Weise sagen, dass die so mit Liebe bestickten Servietten eher etwas für die Frühstücks- oder Kaffeetafel sind. Kuchen- und Brötchenkrümel steckt sie natürlich deutlich besser weg als einen fiesen Soßenfleck. Mit anderen Worten: Handwäsche empfohlen…

Wie feiert ihr denn zur Zeit die Feste? Macht ihr es euch im kleinen Kreis schön oder werden die Anlässe einfacher verschoben? Falls ihr noch Inspirationen braucht, schaut doch gern mal in unserer Partystyling-Rubrik vorbei! Oder stöbert ein wenig auf der Hotex-Seite!

eure

DIY Luftballon-Serviette - Sticken mit Scheifenband
Autor

Schreibe einen Kommentar!

Translate »