Es ist mal wieder soweit, meine Haarband-Phase ist wieder da. Sie begleitet mich seit 30 Jahren (kreisch, klingt das alt!) und erwacht jedes Jahr aufs Neue mit den ersten Sonnenstrahlen aus dem Winterschlaf. Sonnenstrahlen haben wir hier in Hamburg zur Zeit zwar äußerst wenige, aber meine innere Jahreszeitenuhr aka Haarband-Bio-Rhytmus sagen mir, gefühlt steht der Frühling schon fertig angezogen in der Tür und wartet darauf, dass er endlich raus darf.

Also habe ich gestern die Haarband-Schublade mal wieder geöffnet und geschaut, was es so Neues gibt. Nix. Wie auch. Wenn man nichts rein tut. Also Schublade wieder zu und erstmal was anderes machen. Zum Beispiel das Chaos der letzten Bastelei im Büro wegräumen. So ein Glück, dass mir dabei als allererstes ein Rest roter Filz in die Hände fällt und mich auf eine Idee bringt, die mich wiedermal erfolgreich vom Aufräumen abhält ;-)

Der immer schon für langweilig befundene schwarze dünne Haarreif aus besagter Schublade PLUS roter Filz von unterm Schreibtisch PLUS rotes Paillettenband aus der brauch-ich-bestimmt-bald-mal-Kiste, daraus könnte man doch vielleicht was Feines machen! Und was ist das nächste Event, das ansteht? VALENTINSTAG. Und dafür stecke ich ja ohnehin schon in den Vorbereitungen, also passt das wunderbar in mein Konzept…

 

IMG_5649

 

IMG_5584

 

Das Herzen-Haarband ist ganz einfach und schnell gemacht: Du schneidest aus dem Filz jeweils 2 Herzen einer Größe aus – 2 x klein, 2 x mittelgroß und 2 x große Herzen. Auf die eine Seite des mittelgroßen Herz trägst du am Rand Textilkleber auf, z.B. Schmuckstein-Kleber von Rayher. Darauf platzierst du dann das Paillettenband, gibt es ebenfalls im Rayher-Onlineshop, und legst es einmal ganz herum. Ein bisschen festdrücken, beiseite legen und trocknen lassen. Von meinem Pailettenband sind ein paar Pailletten abgefallen beim Abschneiden, und da ich im Wegwerfen nicht so gut bin, habe ich die kleinen Glitzerfreunde kurzerhand auch noch auf das große Herz aufgeklebt. Einfach so durcheinander, wie es hübsch aussah.

 

Valentine Haarband SBS1

Als nächstes trägst du den Textilkleber auf dein Haarband oder Haarreif auf und klebst das erste Herz auf. Am besten legst du alle 3 Herzen einmal vorher an, um bestimmen zu können, wo genau und in welchem Abstand du sie platzieren wirst.

Valentine Haarband SBS2

 

Valentine Haarband SBS3

Nun kannst du das Rückseiten-Herz vollflächig mit Kleber bedecken und von hinten gegen das andere Herz und Reif bzw. Band kleben.

Genau das gleiche machst du mit den anderen Herzen auch, und das war es dann auch schon! Trocknen lassen und währenddessen schon mal die passende Hochsteckfrisur dafür üben :-)

 

IMG_5650

 

 

Es gibt Stimmen, die behaupten, ich sei für diese Art Haarschmuck vielleicht ein klitzekleines bisschen zu alt. Die Stimme gehört dem Teufelchen auf meiner linken Schulter, welches mir in letzter Zeit bei erstaunlich vielen Gelegenheiten zuflüstert: „meine Liebe, aus diesem Alter bist du raus“.  Zuletzt hörte ich es bei Zara in der Umkleidekabine beim Anprobieren einer super-coolen zerrissenen mega-skinny-Jeans und muss sagen, da mag das Teufelchen mal recht gehabt haben ;-) Aber das ist eine andere Geschichte, ansonsten redet dieses Teufelchen ganz schön viel Unsinn, finde ich. Man ist so alt, wie man sich fühlt, so sieht’s aus, und ich fühl mich halt manchmal noch furchtbar gern wie ein kleines Mädchen. Und das darf, wenn es möchte auch Herzchen im Haar tragen, wenigstens zum Valentinstag. Und sonst auch…

Alles Liebe eure

Blog-Signatur-e1390738164113

 

 

 

 

 

(Moni)

Love is in my hair - DIY Haarschmuck zum Valentinstag

Autor

Schreibe einen Kommentar!

Translate »