beitragsbild

Im Sprüh-Farbenrausch und DIY-Tunnel – Die „Glamouros Halloween“-Kreativ-Party

Mensch Leute, hat das Spaß gemacht! Wir sind noch immer total geflasht und beschwingt vom letzten Samstag! Da war die Lange Nacht des Selbermachens von DaWanda, und wir waren Gastgeber unserer ersten Kreativ-Party zum Thema „Halloween-Deko“. Und was sollen wir sagen? Das bleibt die erste aber auf gar keinen Fall die einzige Kreativ-Party, denn gemeinsam macht’s einfach noch mehr Spaß zu werkeln! Es war soooo nett mit den 20 Mädels – und den Unmengen an Bastelmaterial. Letzteres hatten uns zu großen Teilen Rayher Hobby, Marabu und C. Kreul zur Verfügung gestellt: DIY-Heaven! Vielen vielen Dank dafür!

Gemeinsam sind wir also komplett in den Kreativ-Tunnel reingesaust und haben gesprüht, geklebt, geschnippelt, gefaltet, dekoriert und gewerkelt. Und dabei haben wir geklönt, Prosecco genippt und die von allen mitgebrachten Leckereien geschnappelt. Viele neue nette und super kreative Mädels haben wir kennengelernt und gute Freunde endlich mal wiedergesehen. Die PERFEKTE Mischung, ganz nach unserem Kreativ-Party-Motto: Do it yourself & Do it together!

atelier

Nachdem wir uns alle begrüßt und ein bisschen kennengelernt haben, ging’s los! An vier Stationen hatten wir verschiedene DIY-Projekte vorbereitet. Ein bisschen wir Zirkeltraining, nur nicht für die Muskeln sondern für die Kreativ-Seele.

Station 1 war der „Sprüh-Farbrausch“ – hier wurden die mitgebrachten Kürbisse vergoldet, verkupfert oder schwarz gesprüht und dann mit Federn, Glitzer, gestanzten Fledermäusen, Schleifen und was uns sonst noch so einfiel verziert und dekoriert. Sensationell, was da für Schmuckstücke entstanden sind!

kürbis-collage-logo

Außerdem haben wir an dieser Station aus kleinen Zierkürbissen Spinnen-Kerzenständer gebaut. Schaut mal, sind die nicht süß? Monis Apfelausstecher war dafür im Dauereinsatz, der hat nämlich den perfekten Durchmesser für das Kerzenloch. Was wir dafür allerdings das nächste Mal mit auf den Tisch stellen, ist Popeyes Spinat – unglaublich wie hartnäckig so ’ne Zierkürbis-Schale ist. Aber es lohnt sich, ordentlich zu drücken und zu drehen! Aus Chenille-Draht dann noch die acht Beine ins vorgepiekste Loch gesteckt (hier wieder der Griff in die Küchenschublade und die Maiskolben-Halter zum Pieksen geschnappt) und wer mochte, klebte noch Augen dran oder malte ein „gruseliges“ Gesicht drauf.

spinnen-collage-logo

Als nächstes dann ran an den „Federmonster-Traum“ von Station 2: Da haben wir nämlich mit Styropor-Kranz, Watte-Kugeln und schwarzer Federboa unseren Lieblings-Türkranz für dieses Jahr kreiert. Eins von diesen großartigen Projekten, die ganz schnell und einfach sind und einen riesen Effekt haben – we like so much!

Wer lieber eine elegantere Variante des Türkranzes wollte, konnte ordentlich potchen und Servietten-Technik ausprobieren, Seidenblumen verarbeiten und seiner Kreativität freien Lauf lassen – wir haben viele tolle Varianten gesehen!

boakranz-collage-logo

potchkranz-collage-logo

An Station 3 sind Girlanden der unterschiedlichsten Art entstanden. Natürlich wurde wieder getasselt! Wisst Ihr noch unser Exemplar für die Dinner Party? Die hatte es auch zur Kreativ-Party geschafft – im „Glamouros Halloween“-Outfit. Aber auch Wagenrad-Girlanden wurden gefaltet, geklebt und aufgezogen und mit tollen Glitzerbuchstaben und Goldpapier versehen. Und Fledermäuse aus schwarzem Filz machten diese Station komplett.

wagenrad-collage-logo

Kulinarisch ging es bei Claudia von Lovely Bakery an Station 4 zu: Hier hieß es Cookie-Time! Claudia hatte Kekse in Kürbisform gebacken und mitgebracht und die galt es nun zu dekorieren. Dabei hat Claudia ihre besten Tipps und Tricks im Umgang mit Fondant & Co. verraten. Echt blöd, dass Moni und ich keine Zeit hatten, uns selbst mit an den Tisch zu setzen! Wie gern hätte ich das auch gelernt! Hoffentlich ist Claudi auch beim nächsten Mal dabei, vielleicht klappt’s dann mit dem Selber-Mitmachen!

keks-collage-logo

Wollt Ihr mal hören, was die Mädels so erzählen, wie es ihnen gefallen hat? Dann schaut zum Beispiel mal bei Rebekka & Jennifer von rheinherztelbe und Julika von Jurinde macht was vorbei! Und da es nicht nur uns, sondern auch allen anderen scheinbar so viel Spaß gemacht hat, sitzen wir schon über den Kalendern, um ganz schnell einen neuen Termin festzuzurren – dann für die Advents-Deko mit einer tollen Lösung für den Adventskalender und vielen schönen Deko-Ideen für „the most wonderful time of the year“. Seid Ihr dabei? Dann merkt Euch den 15. November! Die Details findet Ihr hier.

wir mit scheren

Alles Liebe, Eure

Blog Signatur

Categories: DIYs, Hübsches

Beitragsbild Baumhaus

DIY Dienstag: Ein neues Zuhause in 30 Minuten

Hallo Ihr Lieben,

ein schönes, relaxtes Wochenende ohne Termine und ohne Planung, wooohoo, liegt hinter mir ( Moni ), und ich hab‘ euch ein kleines DIY mitgebracht, welches sich ganz spontan ergeben hat.

Hatte ich schon erzählt, dass wir seit ca 3 Wochen ein Haustier haben? Naja, eher ein Gartentier, denn ins Haus darf und will es nicht. „Es“ heißt Fred und ist ein Eichhörnchen, dass sich in unserer Eiche im Garten ein gemütliches Nest, oder „Kobel“ wie der Kenner sagt, gebaut hat. Fred tänzelt morgens und abends leichtfüßig durch unseren Garten und sucht nach leckeren Naschereien für den Winter. Wer kann es ihm verdenken, ich tänzele ja auch jeden Tag durchs Haus auf der Suche nach leckeren Naschereien :-)

Um ihn dabei ein wenig zu unterstützen jedenfalls und seinen Speiseplan für die kalten Monate abwechslungsreich zu gestalten, legt mein Kurzer seit einigen Tagen jeden Abend fürsorglich einen bunten Blumenstrauss aus Nüssen vor Fred’s Eiche. Ich sah mich schon jede Nacht vorm Zubettgehen raus schleichen und die Nüsse wieder einsammeln, um am nächsten Morgen nicht in ein enttäuschtes Kindergesicht blicken zu müssen, aber nicht nötig, Fred hat sie sich tatsächlich selbst geholt. Braves Eichhörnchen.

Als wir nun am Samstag Morgen nachschauen gingen, ob unser Untermieter wohl schon gefrühstückt hatte, kam uns die Idee: wir bauen Fred ein Haus in seinem Baum, er soll es schön haben bei uns! Also ran an’s Werk und alle Schubladen und Schränke nach brauchbarem Material durchgesucht. Alles, was wir brauchten war auch schon da, yippie yeah. Es lohnt sich also doch auch mal auf Verdacht à la „ich weiß noch nicht genau wofür, aber ich kaufe es schon mal“ einzukaufen 😉

Aber schaut erstmal selbst, was wir in nur 30 Minuten mit ein paar einfachen Werkzeugen und Dingen gezaubert haben.

I proudly present: Fred’s neues Zuhause:

Baumhaus1-blog-klein

 

 

Die Tür haben wir aus einfachen Eisstielen gebaut, welche wir vorher kurz blau angemalt haben. Als Türknauf dient ein kleiner Briefknopf, der einfach zwischen zwei Stiele gelegt und hinten umgeklappt wird. Zusammengehalten werden die vielen Stiele durch 2 weitere, welche quer darüber gelegt und mit Sekundenkleber auf den anderen fixiert werden. Schwupps und fertig schon ist die Eingangstür.

 

Baumhaus SBS Tür

 

Als nächstes haben wir uns an die beleuchteten Fenster gemacht. Eigentlich sollten es quadratische Fenster werden, aber dafür fand sich Zuhause nichts Geeignetes. Stattdessen fand ich aber eine Tüte mit kleinen Holzscheiben, die ich eigentlich für einen ganz anderen Zweck eingekauft hatte. Aber nun mussten sie halt jetzt schon ran. Auf der einen Seite schwarz angemalt, kurz gewartet bis die Farbe getrocknet war und dann noch kleine gelbe Kästchen drauf gemalt und fertig waren auch die Fenster.

 

Baumhaus SBS Fenster

 

Die Fensterchen haben wir, nachdem sie getrocknet waren, mit kleinen Nägeln an der Baumrinde befestigt. Kleiner Tipp: nehmt unbedingt dünne Holznägel und nicht wie ich die erstbesten, die euch in die Finger kommen. Denn wie der aufmerksame Betrachter vielleicht bemerkt hat, sind von den 6 bemalten Holzscheiben nur 4 tatsächlich am Baum gelandet. Die anderen beiden sind beim Einschlagen des (zu dicken)  Nagels leider in der Mitte zerbrochen. Das geplante dreigeschossige Baumhaus ist daher am Ende nur zweigeschossig geworden.

Für ein bisschen Gemütlichkeit haben wir aus kleinen Birkenstöckchen noch einen Eingangsweg zur Tür gelegt und einen Dachüberstand befestigt.

 

Baumhaus2-blog

 

Unser Eichhörnchen hat es nun also ganz ohne Bausparvertrag zu einem hübschen Eigenheim mit all-inclusive-Vollverpflegung gebracht, nicht schlecht oder?

Neben viel Spass am Ausdenken, Materialien zusammen suchen, Malen und Hämmern hat meinem Sohn und mir dieses Projekt aber vor allem eines gebracht: eine große Portion phantasievollen Kinderzauber in unserem eigenen Garten, dem sogar ein ach so cooler 6jähriger voll und ganz erlegen ist…

In diesem Sinne: Schmückt euch glücklich, Ihr Lieben und „bring back the magic!“,

eure

Blog Signatur

 

SHOPPING-GUIDE

Holzscheiben und Birkenstücke– gefunden bei Depot

Eisstiele – gefunden bei Panduro

Acrylfarben – gefunden bei Panduro

 

 

 

Categories: DIYs, Hübsches

BlogBeitragsbildDecke

Wenn der Himmel voller Pompoms hängt* – Das Blogger-Wochenende von Roombeez

Heute geht es zur Abwechslung mal nicht um Party-Styling, sondern um Veranstaltungs-Styling. Dank Eurer grandiosen Hilfe durfte eine von uns (und das Los fiel auf mich, Steffi – ich Glückspilz) ja am Roombeez Workshop-Wochenende #Raumfuertalente mitmachen. Erinnert Ihr Euch, wie wir um Eure Hilfe gebettelt haben, weil wir ahnten, dass Roombeez da etwas richtig Cooles auf die Beine stellt? (Kann man sonst hier noch mal lesen)

Sensationell, dass Ihr so fleißig für uns abgestimmt habt und wir es tatsächlich unter die Top 15 geschafft haben! Denn es war wirklich super nett und interessant, informativ und inspirierend! Nicole, Cynthia und die anderen Mädels (und René :-)) von Otto haben sich so viel Mühe gegeben und ein perfektes Wochenende für uns organisiert. Und neben all den netten Menschen von Otto, den tollen Bloggerinnen und interessanten Referenten hat mich noch etwas extremst begeistert: das Styling in der Location – der sturmfreien Bude im 13. Stock des Alstertowers in Hamburg-St. Georg.

Das ist mal echt ne coole Bude da oben! Unfassbar viele liebevolle Details. Ständig entdeckte man noch mehr kreative kleine und große Deko-Sachen. Und typisch Blogger holten wir alle natürlich als erstes unsere Kamera raus. Ich hab Euch auch ein paar Bilder mitgebracht:

blogRaum2

blogRaum4

BlogRaum1

Hier sitzen 15 Mädels um den Lattenzauntisch – und na klar – tippern auf ihren Telefonen und drehen an ihren Fotoapparaten, bevor es mit den Vorträgen losgeht … tss tss, zum Glück waren wir unter uns!

Nach vielen Informationen rund ums Bloggen, wurde dann auch noch gewerkelt. Kerstin von sanvie hatte Korkplatten und Farben mitgebracht und so wurde geschnitten, gepinselt und gemalt. Ich hab die Gelegenheit genutzt, um ein bisschen Deko für unsere Halloween-Kreativ-Party zu basteln und werde die Idee dieser süßen Schilder mit kleinen Botschaften und Ausrufen aufgreifen, die überall in den Blumen und Snacks steckten.

blogdiy

blogDIYschild

blogschilder snacks

 

Und wer dann noch eine kleine Pause brauchte, konnte zwischendurch kurz in der „Garage“ auf den aus Paletten gebauten Sofas chillen. Jetzt nehm ich Euch noch mal schnell mit aufs Klo, denn auch da brauchte man nicht lange nach den DIYs zu suchen: ob Toilettenpapier-Halter oder Wandbemalung – innehalten, staunen, lesen, freuen.

blogchillraum

blogbadcollage

 

Hach, was für ein schönes Wochenende und das Beste: ich hab klasse, witzige, kreative, schlaue, tolle Mädels kennengelernt, die wunderschöne Blogs schreiben, zum Beispiel Verena, die Hamburg von innen betrachtet, Sarah, die auf Alles und Anderes zeigt, was das Leben bereit hält, Denise ist Fräulein Ordnung und müsste mir dringend helfen auszumisten, Emilia und die Detektive, Giovanna von Stadtblogozin (*von der auch die schöne Headline dieses Posts kommt ;-)), Anja von Raumkrönung und Katharina vom Flavour Magazin.

Wollt Ihr wissen, wer sonst noch alles dabei ward? Dann schaut mal hier vorbei.

Zwei sind dabei besonders hervorzuheben, denn Kristina von Ich-Designer und Jules von Herz und Blut wurden von der Jury fürs Finale um die Vergabe einer Gast-Bloggerschaft ausgewählt. Von einer der Beiden (ich würd ja einfach beide nehmen, Otto-Leute!) wird man also dann bald regelmäßig auf Roombeez lesen. Wer es sein wird, darüber wird demnächst wieder gevotet.

So und wir wünschen Euch einen wunderschönen Herbsttag, Ihr Lieben!

Eure

Blog Signatur

Categories: Partystyling

Beitragsbild Herbstfarben2

DIY Dienstag: So bunt wird der Herbst

Hallo Leute, ich bin es, Moni. Während Steffi das letzte Wochenende auf dem tollen Blogger Workshop von Roombeez, dem OTTO Lifestyle-Blog, verbracht hat (es durfte leider nur einer von uns beiden teilnehmen), habe ich mich in den heimischen Garten begeben, um so langsam alles für den kommenden Herbst und Winter vorzubereiten und zu verstauen. Sonnenliege: ja, kann in den Schuppen. Sonnenschirm: kann auch in den Schuppen. Grill: auf keinen Fall, den brauche ich noch bis zum 23. Dezember. Ihr müsst wissen, dass ich die größte Eiche Hamburgs, Deutschlands, ach was sag ich, der ganzen Welt in meinem Garten stehen habe, die im Herbst alles unter ihrem Laub begräbt, was nicht rechtzeitig in Sicherheit gebracht wurde. Ab September wird das barfuß Fußball spielen im Garten akustisch begleitet von leisen bis mittellauten „Aua“ und „Autsch“, da unser Rasen einem Fussmassageroller gleicht. MILLIONEN von Eicheln machen es sich Jahr für Jahr auf ihm bequem und warten dort gemütlich eingekuschelt auf den Winter.

 

Herbstfarben5_lowres

 

Das septemberliche Laubharken und Eicheln Sammeln in unserem Garten jedenfalls ist mittlerweile zu einer liebgewordenen Familientradition geworden, die uns den Herbst versüsst. Alles wird zu einem riesengroßen Haufen zusammen geharkt und auf 3, 2, 1 wird mit Anlauf und Gekreische reingesprungen. Spaß pur! Und dann kommt der schönste Teil: wir suchen und sammeln die schönsten Eicheln aus der Million heraus, um aus ihnen etwas Schönes zu basteln. Dieses Jahr lautete das Briefing „Suche Eicheln MIT Hut und Stiel“.

 

Herbstfarben7_lowres

 

Herbstfarben8_lowres

 

Herbstfarben6_lowres

 

Die kleinen entzückenden Kerle bekamen dann mit Hilfe von Pinsel und Acrylfarbe in meinen derzeitigen Lieblingsfarben Gold und blassem Rosa ihre Herbstkleidchen von uns verpasst. Ein schnelles und unaufwendiges DIY, bei welchem sogar die Kinder mitmachen können, denn die angestrichenen Eicheln müssen so gar nicht perfekt aussehen.

 

Herbstfarben1_lowres

 

Herbstfarben3_lowres

 

So haben wir uns also wie jedes Jahr entschlossen, die Unmengen von Eicheln nicht an die Hängebauchschweine im Wildpark Schwarze Berge zu verfütten, sondern zu einem kleinen DIY zu verarbeiten. Mit dem diesjährigen Ergebnis bin ich jedenfalls hoch zufrieden und werde durch die Schale mit bunten Eicheln auf unserem Esstisch täglich an einen wunderschön lustig und bunten Familiengartentag im spätsommerlichen September erinnert… Hach…

 

Alles Liebe und schmückt euch glücklich durch den Herbst, eure

 

Blog Signatur

Categories: DIYs, Hübsches

Beitragsbild Dinnerparty

Perfekte Dinner-Party! Tolle Inspirationen für ein Dinner mit Freunden

So ein schickes Dinner mit Freunden ist was Feines! Denn kennt Ihr das auch, dass man kaum einen Satz anständig zu Ende kriegt, wenn man sich mit  Freunden trifft und die Kinder dabei sind? Ständig muss einer Aufstehen, um zu helfen, schlichten, Pipi mitgehen, Pflaster aufkleben, Trinknachschub organisieren, Arnica-Kügelchen verteilen, Bälle vom Dach angeln und so weiter und sofort…

Besonders jetzt, wenn’s wieder vermehrt nach drinnen geht, weil das Wetter matschig, kalt und dunkel wird. Und am Ende des Tages hat man mehr offene Gesprächsfäden mit den Freunden als verbrachte Stunden, die Hälfte der News nicht mitgekriegt – wohin fahrt Ihr jetzt nochmal in den Urlaub? – und vergessen, der Freundin vom tollen Kinofilm zu erzählen, in den sie unbedingt gehen muss.

Deshalb macht’s für uns total Sinn, sich auch mal ohne Kinder zu treffen! So ein Dinner mit Freunden – ohne Kuchen, Keks und Kinderlachen, sondern schick schick in Highheels, kleinem Schwarzen und Dinner-Jacket. Bei leckerem Essen und gutem Wein, mit genügend Zeit für lange Gespräche und gemeinsamen Lachen.

 

Tolle Partystyling-Inspirationen für ein Dinner mit Freunden

 

Wir haben dazu ein „Dinner mit Freunden“-Party-Design gemacht – endlich konnten wir mal Chevron unterbringen! – und fürs Buch vor ein paar Wochen fotografiert. Dazu haben Ana und Sven ihre Traumwohnung zur Verfügung gestellt (DANKE!!! Ihr seid wunderbar!) und wir uns ausgetobt mit DIY-Ideen rund um den gedeckten Tisch. Mit Platzsets, Menuekarten, Untersetzern, Teller Tattoos, Snackboxen und Tassel Girlande, die wir neulich schon gepostet haben mit Anleitung (wer’s verpasst hat, schaut mal hier). Alles im Schwarz-Weißen-Zickzack und mit viel Liebe zum Detail.

Wir sind einfach schon ein bisschen früher gekommen, um alles und uns vorzubereiten. Wehe jemand lacht jetzt über die omamäßigen Lockenwickler,  sie machen nun mal sensationelle Locken :-) Und hier ist ja nun mal nicht der Weg das Ziel, oder?! Eben.

 

Dinnerparty Makeup

 

Tolle Partystyling-Inspirationen für ein Dinner mit Freunden

 

Unter jeden Teller gab’s ein Papier-Platzset mit lustigen Sprüchen drauf, damit es beim Abräumen noch was zum Schmunzeln gab. Praktischerweise sieht man auf ihnen auch gleich, wo Teller, Gabel, Messer und Löffel hingehören. Hihi, nicht dass da in der Eile noch der Knigge rausgeholt werden muss.

Für die Gläser haben wir aus einfachen Deko-Fliesen aus dem Baumarkt, unserem Dinnerparty-Design und Serviettenkleber Untersetzer kreiert (Klingt kompliziert, ist aber easy peasy einfach. Wie es genau funktioniert, erklären wir euch dann im Buch). Die Menükarten fallen diesmal rund aus, sodass sie perfekt auf den Teller passen. Das wirkt zusammen mit unseren Teller-Tattoos wie ein speziell für den Abend gemachtes Geschirr. Kennt ihr die? Teller-Tattoos sind ein echter Hingucker auf jeder Festtafel!

Was bei uns natürlich immer und überall zum Einsatz kommt, ist bedrucktes Schleifenband, denn damit hat schließlich alles angefangen bei Decorize. Dieses mal dann also in schwarz mit „Dinner mit Freunden“ drauf und ab um die Serviette und ran an die Snack-Box.

 

Tolle Partystyling-Ideen für ein Dinner mit Freunden: Tischdeko

Tolle Partystyling-Ideen für ein Dinner mit Freunden; DIY Coaster

 

 

 

Tolle Partystyling-Ideen für ein Dinner mit Freunden: Platzsets als Printables

 

Tolle Partystyling-Ideen für ein Dinner mit Freunden: Snackbox als Printable

 

Tolle Partystyling-Ideen für ein Dinner mit Freunden: bedrucktes Schleifenband

Tolle Partystyling-Inspirationen für ein Dinner mit Freunden: CHEESECAKE-Nachtisch

 

 

 

Tolle Partystyling-Inspirationen für ein Dinner mit Freunden

 

Ein Glück haben wir den Cheesecake, den Nina hier so genüsslich isst, vorher ausprobiert! Oh Mann! Das war ein Rezept aus den USA und der Einkauf für den ersten Versuch fällt unter die Kategorie „einfach mal vorher nachdenken“. Wir erzählen es eigentlich nur ungern (wobei das so nicht ganz stimmt , denn nur STEFFI spricht ungern drüber, ich dagegen super gern, denn ich war beim Einkauf nicht dabei :-)) . ALSO, das war nämlich so, ich (Steffi) erzähle mal (weil ich gerade gezwungen werde): Es war 5 Minuten vor Ladenschluss im Supermarkt und auf meiner Einkaufsliste standen neben Oreos, Sahne, Butter, Frischkäse und Zucker eben auch Sour Cream. Stand ja so im Rezept. Nun habe ich durchaus auch schon den ein oder anderen Amerika-Aufenthalt hinter mich gebracht inklusive einem ganzen Jahr Leben und Arbeiten in Kalifornien, aaaaber wenn ich Sour Cream höre oder lese, denke ich nun mal als aller erstes ans Block House. Und mit Hunger einkaufen gehen soll man ja eigentlich sowieso nicht… Also, ihr könnt euch denken zu was ich im Regal gegriffen habe, ohne drüber nachzudenken. Aber hey, immerhin habe ich nicht die griechische Variante mit Tzatziki genommen, denn Knoblauch im Cheesecake kam mir dann selbst mir komisch vor :-)

Die liebe Nina und alle anderen bekamen auf unserer Dinner-Party dann natürlich die „überarbeitete“ Variante mit saurer Sahne statt Sour Cream serviert, was eindeutig leckerer, nämlich sensationell köstlich war.

Rezept dazu? Kommt später – Steffi muss erst nochmal in die Versuchsküche :-)

 

Alles Liebe und schmückt (und schmeckt) euch glücklich!

Eure

Blog Signatur

 

Categories: Partystyling

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Lange Nacht des Selbermachens – Kreativ-Party „Glamouros Halloween“

Ihr Lieben,

habt Ihr am Samstag den 27.September Abends schon was vor? Nein? Und seid Ihr bereit für eine Party? Eine Kreativ-Party? Wir wollen nämlich mit Euch zusammen basteln, entwerfen, designen, schrauben, sprühen, schneiden, zupfen und pinseln! Und zwar zum Thema „Glamouros Halloween“!

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Welcher Tag würde dafür besser passen, als die Lange Nacht des Selbermachens von DaWanda, die jetzt in die zweite Runde geht. Habt Ihr davon schon gehört? Am 27. September ab 18 Uhr finden deutschlandweit superviele DIY-Abende statt, featured by DaWanda. Hunderte von Kreativ-Begeisterten greifen zu den Werkzeugen und setzen zusammen tolle Projekte um. Da wollen wir wieder dabei sein! Diesmal als Gastgeber! Und zwar mit der Kreativ-Party „Glamouros Halloween“.

Unter dem Motto „Do it yourself! Do it together!” bauen, basteln und werkeln wir mit Euch bis zu 5 tolle Halloween-Projekte – vom gruseligen Türkranz bis zur schaurig-stylishen Party-Deko. Wir schnitzen dabei mit euch nicht klassische Fratzen in Kürbisse , sondern geben eurer Halloween-Deko den gewissen „Glam-Faktor“. Es wird glitzernd, golden und glamorous mit einem Hauch Fledermaus und einer Prise Spinnenbeine, so viel sei verraten…

Alles was wir bzw ihr zum kreativ sein brauchen werdet, steht im Atelier schon für euch bereit: Plotter, Schneidemaschinen, Sprühdosen, Pinsel, Farben, Transferfolien, Kranz-Rohlinge, Stoffe, Papiere und vieles mehr. Wer mag, bringt sich  kleine oder große Kürbisse sowie idealerweise eine Schürze mit.

 

lange nacht des Selbermachens Dawanda

 

 

Wie viel Spaß das macht, haben wir letztes Jahr erlebt, als wir bei der ersten Langen Nacht mitgemacht haben. Der Workshop kam wie gerufen, als ich, Steffi, Anfang September gerade über ein Geburtstagsgeschenk für Moni nachdachte und dann bei Clara auf dem Blog davon las. Also schwupps, gebucht und 2 Personen angemeldet!  Clara von Tastesheriff und Hanna vom Stoffdeck waren Gastgeber eines großartigen Upcycling-Workshops, und wir haben uns zusammen mit Johanna von Pinkepank, Susanne von Serendipity und vielen anderen im Stoffdeck in Wilhelmsburg mit Sternen zackig gesiebdruckt. Nix war sicher vor uns: Geschirrhandtücher, Bett- und Kissen-bezüge, Stofftaschen …

Total toll – guckt mal, Clara und Susanne haben das in ihren Posts hier und hier   genauer erzählt und uns ein paar Fotos gegeben – zum Fotografieren hatten wir nämlich überhaupt keine Zeit letztes Jahr.

 

lange-nacht-des-selbermachens8-625x468

 ( Foto: Tastesheriff)

Das war soooo nett! Einfach zusammen zu sitzen, zu klönen und dabei zu werkeln… Herrlich! Und außerdem total spannend, weil wir auch noch gelernt haben, wir die Siebe belichtet werden, so mit lichtempfindlicher Emulsion, Dunkelkammer,  Hochdruck-Reiniger-Einsatz und so.

 

DIY-Nacht_3

 (Foto: Serindipity – made with Love)

 

 

DIY-Nacht_2

 

Also, seid Ihr dabei und bereit für Glitzer-Glamour-Grusel auf unserer „Halloween“ Kreativ-Party? Dann könnt Ihr Euch hier anmelden.

Wir freuen uns jedenfalls schon total auf euch und eine kreative, lange Nacht des Selbermachens. Übrigens fällt mit dieser Kreativ-Party auch der Startschuss zu unserer Workshop-Reihe: In der Adventszeit beispielsweise wird es auch eine weihnachtliche Kreativ-Party geben. Und wer gern unter professioneller Anleitung Cake Pops, Kekse, Torten und Cupcakes dekorieren lernen möchte, schaut ebenfalls demnächst mal bei unserem Workshop-Terminkalender vorbei.

 

Alles Liebe,

eure

Blog Signatur

Categories: DIYs